www.personcentered.net

 

text N°6

ADIEU

WENIGLAUSEND VIELSAMKEITLICH
RUNDGEHÖRTE TAUBLICHKEIT
NEINGEHUNZT STATT MITGELÄCHELT
FÜRDERWIMMERND BARGEMACHT

WENNBEGEHRSAM SICHERLICH
DEM WANDERKNABEN FREUDENVOLL
GESUNDERLICH VIEL WUNDERLICH
GEKAMMERTBLEICHE EINSAMKEIT
FRÖHLICH WAR VERGANGENHEIT

text von gumpe

 

 

2001-02-28 17:33:02

fröhlich war vergangenheit muss nicht unbedingt heißen traurig ist die gegenwart

Beitrag von Bern

 

2001-02-27 21:44:26

Liebe oder Lieber stik, kannst du mit der Antwort von Gumpe etwas anfangen? Ich nicht! Gnadenlos finde ich die Abrechnung mit der Vergangenheit nicht, eher resignierend, tief tief traurig. Der Schlußvers "fröhlich war Vergangenheit" hat mich ge- und berührt, weil er so unwiederruflich klingt. Das Gedicht mahnt mich wieder mehr in der Gegenwart zu leben, um in einer fernen oder vielleicht gar nicht so fernen Zukunft nicht sagen zu müssen: FRÖHLICH WAR VERGANGENHEIT

Beitrag von susi

 

2001-02-03 13:04:16

ja ja viel wunderlich

Beitrag von Herb

 

2001-01-29 13:10:17

stik zu: hungerlich trag hungerlich dem gelben wund

Beitrag von gumpe

 

2001-01-28 19:02:17

klingt wie ein enttäuschter Abschied von einem Freund oder einer Freundin, eine ziemlich gnadenlose Abrechnung vielleicht, mit Zugeständnissen an eine Ver-gangenheit ohne Zukunft.Liege ich ganz daneben?

Beitrag von stik

 

2001-01-23 23:15:32

Ein Herzwringer, aber nachvollziehbar und relativ unsentimental.

Beitrag von Kuli Schwarzert

 

2001-01-19 18:26:02

Ich hoffe doch sehr daß das kein Adieu oder Abschied von gumpe ist wenngleich ich Gedichte bevorzuge in denen nicht nur das Wort Fröhlich vorkommt sondern die insgesamt fröhlicher sind.

Beitrag von Bern

 

2001-01-19 17:27:06

gekammertbleiche Einsamkeit tut weh!

Beitrag von pol

 

2001-01-18 19:41:19

va' dove ti porta il clito

Beitrag von Susanna

 

 


community@personcentered.net